Katholische Kirche Mariä Unbefleckte Empfängnis

Einladung zur besinnlichen Adventstunde

Am Mittwoch, 9. Dezember 2020 um 14.30 Uhr in der Schnürpflinger Pfarrkirche

begeben wir uns, begleitet von Veeh-Harfenklängen auf die Spuren des Hl. Bischof Nikolaus. Lassen wir uns von ihm einstimmen auf die Ankunft Jesu in der Welt. Dieses kleine Kind das seit mehr als 2000 Jahren den Menschen das Licht bringt in dunklen Tagen und Hoffnung, Glaube und Liebe in uns Menschen entzündet.

Bitte bringen Sie Ihr Gotteslob von zuhause mit.

Da die Heizung bereits 30 Minuten vor Beginn ausgeschaltet werden muss, ist es gut, wenn sie sich warm anziehen und evtl. auch eine Decke mitbringen.

 Wir freuen uns auf Ihr Kommen

Das Vorbereitungsteam

 

 

Liebe Gottesdienstbesucher,

auf Grund der steigenden Infektionszahlen und der Pandemiestufe 3, hat der Gesamtausschuss unserer Seelsorgeeinheit sich zu folgenden Vorsichtsmaßnahmen, nach den Vorschriften unserer Diözese entschlossen:

Gottesdienste in Kirchen und Gemeindehäusern:

  • Bitte tragen Sie während des Gottesdienstes; sowie beim Betreten und Verlassen der Kirche eine Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Wir bitten Sie, am Eingang, die Hände zu desinfizieren.
  • Die Gottesdienstbesucher/Innen werden in Listen eingetragen. Sie dürfen den Ordnern/Innen auch gerne einen Zettel, mit Ihrem Vor – und Zunamen, sowie die Telefonnummer abgeben.
  • Bitte halten Sie immer einen Abstand von 1,50 m ein. Suchen Sie bitte die ausgewiesenen Bankplätze auf. Familienmitglieder und Personen aus einem Haushalt können gemeinsam ihre Plätze einnehmen.
  • Bitte halten Sie diesen Abstand auch beim „Kommuniongang“ ein.
  • Wir verzichten weiterhin auf gemeinsamen Gemeindegesang.
  • Bitte denken Sie daran, dass auch im Außenbereich der Kirche Ansammlungen vermieden werden sollten.
  • Regelungen beim Heizen und Lüften: Mindestens 30 Minuten vor dem Gottesdienst müssen die Heizungsanlagen abgeschaltet werden.

 

Während des Gottesdienstes sollte der Kirchenraum nicht gelüftet werden, wenn dadurch verstärkte Luftbewegungen entstehen. Das beinhaltet auch Fenster und Türen. Tragen Sie bitte warme Kleidung oder bringen Sie gerne eine warme Decke mit.

Decken:

Sollte es Ihnen zu kalt werden, haben wir Decken für Sie angeschafft.

Sie dürfen dann auch spontan bei den Mesnern/Innen eine Bitte hierfür richten.

 

IDA – Haus; in Oberkirchberg (und andere Gemeindehäuser): Laut diözesaner Anordnung muss während des Gottesdienstes, nach der Predigt, fünf Minuten „quer gelüftet werden“.

 

Mögliche Einzelsitzplätze in den Kirchen unserer Seelsorgeeinheit:

Hüttisheim: 80 Personen

Schnürpflingen: 53 Personen

Staig: 80 Personen

Steinberg: 45 Personen

Oberkirchberg (IDA – Haus): 35 Personen

Unterkirchberg: 50 Personen

 

Gottesdienste im Außenbereich:

  • Der Mindestabstand im Außenbereich beträgt 1,5 m. (Familienmitglieder, die in häuslicher Gemeinschaft leben, werden nicht getrennt).
  • Gemeindegesang ist nicht möglich.
  • Auch im Außenbereich wird eine Teilnehmererfassung veranlasst. Sie dürfen den Ordnern/Innen auch gerne einen Zettel, mit Ihrem Vor – und Zunamen, sowie die Telefonnummer abgeben.
  • Tragen Sie bitte warme Kleidung oder bringen Sie gerne eine warme Decke und Regenschirm mit.

Decken und Regenponchos:

Sollte unerwartet Regen eintreten, oder es Ihnen zu kalt werden, haben wir Decken und Regenponchos für Sie angeschafft.

Sie dürfen dann auch spontan bei den Mesnern/Innen eine Bitte hierfür richten.

 

  • Definierte Obergrenze im Außenbereich (Stand:31.10.2020): 500 Personen
  • Mundschutz: Empfehlung
  • Mundschutz in Schnürpflingen: - Pflicht

 

Beisetzungen:

  • Auf Grund der momentanen Situation halten wir die Beisetzungen auf dem Friedhof, im Freien.
  • Tragen Sie bitte warme Kleidung oder bringen Sie gerne eine warme Decke und Regenschirm mit.
  • Definierte Obergrenze im Außenbereich (Stand: 31.10.2020): 100 Personen
  • Mundschutz: Empfehlung
  • Mundschutz in Schnürpflingen: - Pflicht

 

  • Bei der momentan landesweiten Pandemiestufe 3 ist ein zuvor erstelltes schriftliches Hygienekonzept erforderlich. Im Hygienekonzept ist durch den Betreiber des Friedhofs oder anderen Einrichtung darzustellen, wie die Hygieneanforderungen nach § 4 CoronaVO einschließlich der Abstandsregel nach § 2 CoronaVO und die sich hieraus ergebende Begrenzung der Teilnehmerzahl umgesetzt werden.

Der Betreiber des Friedhofs oder der anderen Einrichtung stellt das Hygienekonzept den Beteiligten vorab zur Verfügung. Ein Bediensteter des Friedhofträgers oder der vom Friedhofsträger mit der Durchführung und Beaufsichtigung der Bestattung beauftragte Bestatter weist die Teilnehmer in geeigneter Weise auf die Inhalte und die Erforderlichkeit der Einhaltung des Hygienekonzepts hin.

Damit ist auch der Betreiber des Friedhofes oder der anderen Einrichtung für die Erfassung der Teilnehmer und das Hygienekonzept verantwortlich.

 

Herzlichen Dank, an alle selbstlosen Helferinnen und Helfern bei unseren Gottesdiensten.

Ohne deren Mitwirken wäre uns die Feier der Gottesdienste momentan nicht möglich!

 

Mit der Bitte um Ihr Verständnis und dem Wunsch um Gesundheit, für alle Menschen!

Ihr Pfarrer Jochen Boos.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken